889FM Kultur

LdM Favoritenliste Juni 2022

 

Literatur des Monats – Ran ans Buch –

„Literatur des Monats – ran ans Buch!“ Ist das nur eine weitere Bestsellerliste? Keineswegs. Der kommerzielle Erfolg ist für ein Buch zwar wichtig, jedoch ist er nur ein Faktor bei der Betrachtung und Beurteilung von Literatur. Von Büchern. Wir haben einen „ganzheitlicheren“ Ansatz und hieven also durchaus Bücher auf unsere Favoritenliste, die anderswo weniger Chancen haben. Zu unrecht.

Unsere Jury, zusammengesetzt aus den unbefangenen Gernleser:innen aus unserer Hörer:innenschaft und aus unseren versierten Literatur-Expert:innen, haben entschieden: Hier ist unsere Favoritenliste für den Monat Juni 2022.

Ausgewählt nach Optik, Haptik, Klappentext, Satzspiegel, Illustrationen und Inhalt. In alphabetischer Ordnung. Wir präsentieren:

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Auf der Straße heißen wir anders

 

Autorin: Laura Cwiertnia – Verlag: Klett-Cotta

 

»Wie lange dauert es, bis aus einem Zuhause eine Heimat wird?«

In Karlas Familie wissen alle, wie es sich anfühlt, nicht dazuzugehören. Karla erlebt es als Kind in Bremen-Nord. Ihr Vater Avi in einer Klosterschule in Jerusalem. Die Großmutter Maryam als Gastarbeiterin in Deutschland. Die Urgroßmutter Armine auf den Straßen von Istanbul. Einfühlsam und mit feinem Humor fächert Laura Cwiertnia die verzweigten Pfade einer armenischen Familie auf, deren Erfahrungen so tiefgreifend sind, dass sie noch Generationen später nachhallen.

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Selfie ohne Selbst

 

Autor: Marc Degens – Verlag: Berenberg

 

Dass Herr Rutschky in seinen Tagebüchern nicht über Susan Sontag schreibt, sondern über ihn, und nicht einmal schmeichelhaft, das ist für Marc Degens Ausgangspunkt für ein virtuoses Stück Autofiktion. Sein Bericht über ein Stück höfische Kultur im 21. Jahrhundert und was sie anrichten kann, hat es in sich. Wie das eigene Leben von den hierarchischen Zufällen in einem eifersüchtig umtanzten Intellektuellen-Zirkel hin und her geworfen wird und welche Kollateralschäden dabei drohen, diese überaus ernsthafte komische Geschichte wurde so noch nie erzählt.

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Paradies und Römer

 

Autor: Patrick Findeis – Verlag: Liebeskind

 

»Lern was, werde was. Haben meine Brüder schon probiert. Hat nicht geklappt.«

In seinem intensiven, berührenden neuen Roman erzählt Patrick Findeis von Freundschaft und Verrat, von großen Träumen und der Hoffnung, das Leben könnte ein Stück weit besser sein, als man für möglich hält.

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Das ewige Rauschen

 

Autor: Krisha Kops – Verlag: Arche

 

Die funkelnde Geschichte einer Familie zwischen Deutschland und Indien.

Fest in der Erde steht ein Banyanbaum. Durch seine Blätter und Luftwurzeln streichen die Winde und erzählen ihm die Geschichte von Abbayi und seiner Familie. Sie berichten von einem Mädchen, das an der Ostsee geboren wird und während der Nachkriegszeit durch Deutschland zieht. Von einem indischen Bauern, der für seine Tomatenpflanzen singt – und für seine beiden Frauen. Von einem Glückssucher, der sein Heimatland verlässt. Von einer Frau, die sich in den Fremden verliebt, und schließlich von einem jungen Mann, der sich zeit seines Lebens zwischen den Welten bewegen wird.
Das ewige Rauschen ist ein lebenspraller Roman über Heimat, Wurzeln und das ewige Dazwischen.

„Im Strom der großen Winde entfaltet Krisha Kops das Panorama seiner ungewöhnlichen indischen und deutschen Familie, in der Mythologie und Geschichte kein Widerspruch sind.“ Julia Franck

„Faszinierend und fesselnd.“ Eberhard Falcke, Literaturkritiker

„Ein unvergessliches Leseerlebnis.“ Mariann Geier, Buch & Bohne

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Eimer überm Kopf. Kindheitserinnerungen

 

Autorin: Irina Magritz – Verlag: Kunstblatt

 

Irina Magritz wurde während der deutschen Besatzung 1942 in der Ukraine geboren. Sechs Jahre Studium an der Leningrader (heute St. Petersburger) Hochschule für Filmtechnik schloss sie mit Dipl.-Ing. ab. 1966 folgte sie ihrem Ehemann nach Ostberlin.

25 Jahre arbeitete sie am Forschungsinstitut für Nachrichtentechnik und Mikroelektronik, darauf folgten zehn Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst mit dreijährigem berufsbegleitendem Studium der Sozialpädagogik.

Irina Magritz schreibt Prosa. Ihr Essay „Wenn ein Mensch nur 13 Jahre lebt …?“ befindet sich im Archiv der Stanford University unter dem Nachlass von Prof. Leonid Stolowitsch. 2016 ist Irina Magritz Herausgeberin der frühen Gedichte von Max Barthel unter dem Titel „Im Sturm der frühen Jahre“.

Sie ist Mitglied der Gesellschaft für neue Literatur (GNL) in Berlin, Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie (IGT, München) und nahm sieben Jahre an Philosophischen Reisen unter der Leitung von Dr. Peter Vollbrecht (Philosophisches Forum Esslingen) teil.

„Das ist ein Schatz, eine ganz einzigartige Geschichte. Ich habe Ähnliches noch nie gelesen. Es interessiert mich nicht nur als Autor, sondern auch als Historiker: Das Innenleben eines Menschen im Stalinismus, in der Sowjetunion! Das ist großartig!“

„Ein atmosphärisch dichter und poetischer Text, der mich sehr berührt hat.“

Daniel Klaus

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Ellis

 

Autorin: Selene Mariani – Verlag: Wallstein

 

Deutschland und Italien. Zwei Freundinnen zwischen Nähe und Distanz. Was hält sie zusammen, wieso können sie sich nicht voneinander lösen?

„Du sprichst doch perfekt.“

Ich schaue hoch in den dunklen Himmel, ruhe mich in diesem Satz aus, obwohl ich weiß, dass er nicht wahr ist.

„Wieso hast du ihm nicht einfach gesagt, dass du halb und halb bist?“, fragt Grace nach einer Weile.

Ich kann es nicht erklären.

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Diese Liebe wird nie zu Ende gehen

Roman einer Sylter Jugend

 

Autorin: Susanne Matthiessen – Verlag: Ullstein

 

„Ich bin hier geboren und aufgewachsen, ich kenne jeden Halm und jedes Sandkorn, doch das ist ein Trugschluss. Diese Insel ist für mich neu und unbekannt.“

Sylt – verlassen und menschenleer. Susanne Matthiessen ist überwältigt, als sie ihre Heimatinsel im Lockdown zum ersten Mal ohne Touristen erlebt. Auf einmal ist es wieder die Natur, die den Rhythmus des Insellebens bestimmt, das vertraute, dörfliche Miteinander vergangener Zeiten lebt noch einmal auf. Die Krise ruft bei Susanne alte Gefühle wach, als Sylt in den 80er Jahren schon einmal Schauplatz gleich drei großer Katastrophen war, Westerland – ausgerechnet – zum Epizentrum der deutschen Punkszene aufstieg. Damals brachen sie und ihre Freunde von der magischen Insel auf. Fast alle schafften den Absprung, doch nicht alle ein Leben auf der Sonnenseite.

Mit viel Humor und klug beobachtend erzählt Matthiessen von einer sehr deutschen Insel und ihren Einwohnern, denen man bis heute anmerkt, dass sie von Strandräubern und Walfängern abstammen.

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Von hier betrachtet sieht das scheiße aus

 

Autor: Max Osswald – Verlag: dtv

 

„Ein weiterer ereignisloser Tag in einem ereignislosen Leben. Ein Unspektakel jagt das nächste, und wenn ich nicht aufpasse, kaufe ich mir morgen einen Gartenzwerg und sortiere meine Tassen.“

Ben ist 29 und hat genug vom Leben, dieser Endlosschleife beschwerlicher Scheiße. Ein Tag gleich dem anderen, seinen Job kann er nicht ausstehen, der Kontakt zu Familie und Freunden ist abgerissen, und es gibt nichts, worauf er sich noch freut. Er beschließt, sein Leben zu beenden und engagiert dafür einen Autragsmörder. Bis dieser zuschlägt, hat Ben noch 50 Tage Zeit. Doch wie lebt es sich, wenn der eigene Todestag immer näher rückt?

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Kangal

 

Autorin: Anna Yeliz Schentke – Verlag: S. Fischer

 

„Ein Roman, der einen mit reinzieht von Istanbul bis nach Frankfurt. Unbedingt lesen!“ Ronya Othmann

Dilek und Tekin sind ein junges Paar in Istanbul. Nicht erst seit dem Juli 2016 hat sich auch für sie das Leben dort verändert. Als Dilek Jahre später in ein Flugzeug steigt, weiß ihr Freund nichts davon, niemand soll wissen, dass sie, die online »Kangal« heißt, bald in Frankfurt landet. Ayla ist überrascht, als ihre Cousine Dilek sich bei ihr meldet, die gemeinsamen Sommer sind lange her. Und während sich Tekin in Istanbul auf die Suche macht, fragt sich Ayla in Frankfurt: Wer ist Dilek heute? Sie will ihr glauben, aber ist das, was Dilek fürchtet, auch wahr?

Radio 889FM Kultur, 889FM Kultur, 889FM

Licht. Erster Band aus Schattenseiten

 

Autor: Tobias Sichelstiel – Verlag: Yellow King Productions

 

Licht, Sand, Hitze.

In diesem lebensfeindlichen Milieu ist ein Beduine seit jeher mit seiner kleinen Karawane auf einsamer Mission.
Zur selben Zeit befinden sich ein Krieger, ein Junge und ein Wolf auf ihrem eigenen Weg.
Jeder mit seinem Ziel – doch die Richtung ist ungewiss.
Jeder für sich – und dennoch gemeinsam.
Jeder auf der Suche – beginnen sie diese zuerst in sich.
Und finden dort etwas, das sie nicht erwartet hätten.
In Licht, dem Auftakt zum Romanband Schattenseiten, kommen die Protagonisten zum ersten Mal mit einer erstarkenden Macht in Kontakt.
Eine Macht – von der sie nichts wussten.
Eine Macht – die auf sie aufmerksam wird.
Eine Macht – mit der Kraft die Welt umzuwälzen – die alles verschlingt, was sich ihr in den Weg stellt.
Licht ist der Beginn einer Reise …