Literatur zwischen den Jahren – 26.12.2020

Literatur zwischen den Jahren – 26.12.2020

Weihnachten 2020: Literatur zwischen den Jahren bei 889FM Kultur

Nach einem so schwierigen Jahr freuen wir uns umso mehr auf die erholsamen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Sehr viel war 2020 anders als sonst; einiges gibt es nicht mehr, anderes ist neu entstanden.

Ganz neu ist unser Programm „Literatur zwischen den Jahren“, das mit Weihnachten 2020 startet: Lesungen nonstop, die uns die letzten Tage des Jahres versüßen sollen. Von 10 bis 22 Uhr – jeweils 24 Autor_innen, im halbstündigen Wechsel.

Wir beginnen die Reihe heute mit:

10 bis 12 Uhr

Harlekin – Für und wegen
Ötting, Doris – Am größten aber ist die Liebe
Patricia Falkenburg, Petra Reategui – Reisebilder
Johannes Wilkes – Der Fall Caruso

12 bis 14 Uhr

Carola Christiansen – Weihnachtsblock
Christel Hasse – Sammelsurium der Fantasie
Ute Haese – Maulwürfe küsst man nicht
Karin Petersen – Heute ist morgen gestern

14 bis 16 Uhr

Harald Böttcher – Ampelmann und Ellipsenflibbs
Regina Schleheck – Adventswichtel
Astrid Hoffmann – Kurzgeschichten
Pia Herzog – Gelber Schnee

16 bis 18 Uhr

Claudia Falk – Die weinrote Bluse
Werner Diefenthal – Engelsklinge
Tatjana Hörndler – Verbrannter Flieder
Sybil Quinke – Der Tod in der Salzwiese

18 bis 20 Uhr

Anders Alborg – Das Unikat
Birgit Kretzschmar – Winter
Ruth Edelmann – Die Tote vom Rosenstrauch
Dahlia von Dohlenburg – Die Magie des Königs

20 bis 22 Uhr
Norbert Schimmelpfennig – Drei Wünsche und andere Geschichten
Adi Hübel – Ein kleines leichtes Glück
Annika Thies – 8 Stunden 53 Minuten
Andrea Revers – Bitterböse Betthupferl

Programmänderungen vorbehalten.

So unterschiedlich die Autor_innen, so unterschiedlich die Texte, auch in der Länge.  Das führt dazu, dass sie nicht exakt im halbstündigen Wechsel gesendet werden können; die Reihenfolge verschiebt sich jeweils ein wenig. Wir können daher auch keine fixen Anfangs- und Endzeiten angeben. Schalten Sie also ruhig etwas früher ein, wenn Sie jemand bestimmtes hören wollen – und vielleicht bleiben Sie dann auch etwas länger dabei als geplant. Die Kraft des Wortes schlägt uns auch 2020 in ihren Bann!

Jeder Beitrag wurde von den Autor_innen selbst in ihren eigenen Räumen aufgenommen – bei jedem ist die Akustik daher etwas anders. Es sind also auch Qualitätsunterschiede möglich.

In einigen Audiodateien sind auch musikalische Beiträge enthalten. Sie wurden von den Autor_innen selbst ausgesucht. Die Autor_innen haben uns bescheinigt, dass sie die musikalischen Inhalte hierfür nutzen dürfen.

Auch hier sind wir zu hören:
http://stream.laut.fm/889fmkultur
https://www.radio.de/s/lautfm-889fmkultur

About Author /

Start typing and press Enter to search