Literatur zwischen den Jahren – 01.01.2021

Literatur zwischen den Jahren – 01.01.2021

Literatur zwischen den Jahren 2020/2021 bei 889FM Kultur

Nach einem so schwierigen Jahr freuen wir uns umso mehr auf die erholsamen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Sehr viel war 2020 anders als sonst; einiges gibt es nicht mehr, anderes ist neu entstanden.

Ganz neu ist unser Programm „Literatur zwischen den Jahren“, das in diesen Tagen seinen ersten Durchgang erlebt: Lesungen nonstop, die uns die letzten Tage des Jahres versüßen sollen. Von 10 bis 20 Uhr – jeweils 20 Autor_innen pro Tag, im halbstündigen Wechsel.

Wir setzen die Reihe heute fort mit:

10 bis 12 Uhr

Signe Ibbeken – Auf einer Lichtung steht ein tiefgefrorenes Reh

Cornelia Becker – Die Unsterblichkeit der Signora Vero

Angelika Lauriel – Duft der Stille

F.A. Petersen – Gnomus, Nacktmulle, Algorithmus

12 bis 14 Uhr

Harlekin – Von Mücken und Elefanten

Sybil Quinke – Veilchenblüte in Champagner

Martina Aden – Der falsche Friese

Torsten Siekierka – Die Reise zurück zum Glück 2

14 bis 16 Uhr

Heinz Dieter  Vornau – Die Welt ist Wunderbar

Ina Wulf – Der 3. Stuhl

Sabine Roidl – Bäume Zeichnen

Heidemarie Brosche – Schuhhimmel mit Turbulenzen

16 bis 18 Uhr

Dr. Klaus Berndl – Eskills Saga

Slavica Klimkowsky – Gefleckte Wolfsmilch

Werner Diefenthal – Noble, Undorn

Stefanie Reiffert – 800 Meter Hölle, Friedhof der Riesenechsen

18 bis 20 Uhr

Cathryn Holister – Inferno für Anfänger

Daniela Schwaner – Der Tote in der Buchhandlung

Joey Juschka – Bimmel App – Es lebe Berlin

Mary Cronos / Jan Gießmann  – Spiritus Daemonis 2

So unterschiedlich die Autor_innen, so unterschiedlich die Texte, auch in der Länge.  Das führt dazu, dass sie nicht exakt im halbstündigen Wechsel gesendet werden können; die Reihenfolge verschiebt sich jeweils ein wenig. Wir können daher auch keine fixen Anfangs- und Endzeiten angeben. Schalten Sie also ruhig etwas früher ein, wenn Sie jemand bestimmtes hören wollen – und vielleicht bleiben Sie dann auch etwas länger dabei als geplant. Die Kraft des Wortes schlägt uns auch 2020 in ihren Bann!

Jeder Beitrag wurde von den Autor_innen selbst in ihren eigenen Räumen aufgenommen – bei jedem ist die Akustik daher etwas anders. Es sind also auch Qualitätsunterschiede möglich.

In einigen Audiodateien sind auch musikalische Beiträge enthalten. Sie wurden von den Autor_innen selbst ausgesucht. Die Autor_innen haben uns bescheinigt, dass sie die musikalischen Inhalte hierfür nutzen dürfen.

Auch hier sind wir zu hören:
http://stream.laut.fm/889fmkultur
https://www.radio.de/s/lautfm-889fmkultur

About Author /

Start typing and press Enter to search